Echt Erzgebirge!
Der Blog rund um Volkskunst, Tradition und die typisch erzgebirgische Lebensart

Wir lieben das Erzgebirge – mit all seinen Schönheiten und Eigenarten. In unserem Blog plaudern wir ein wenig aus dem Räucherhäuschen und teilen unser Wissen rund um Volkskunst, Mundart und Brauchtum.

Typisch Erzgebirgisch: Die beliebtesten Motive der Erzgebirgischen Holzkunst (Teil 2)

Teelicht an Pyramide anzünden

Es weihnachtet sehr: Die erste Kerze brennt, die Schwibbögen strahlen hell und die Räuchermännchen pusten köstliche Düfte in die Luft. Wer noch nicht alle Dekorationen für eine besinnliche Adventszeit zusammen hat, findet die schönsten und beliebtesten Motive der Erzgebirgischen Holzkunst natürlich bei uns.

Weiterlesen »
Veröffentlicht am

Typisch Erzgebirgisch: Die beliebtesten Motive der Erzgebirgischen Holzkunst (Teil 2)

Teelicht an Pyramide anzünden
Teelicht an Pyramide anzünden

Hurra, der Advent ist da! Am vergangenen Sonntag konnte endlich die erste Kerze auf dem Adventskranz angezündet werden. Aus beinahe jedem Fenster strahlen nun die warmen Lichter von Schwibbogen und Weihnachtsstern in die Welt hinaus. Und wer genau hinsieht, der bemerkt schnell, dass sich einige Darstellungen besonders großer Beliebtheit erfreuen – darunter zum Beispiel das Schwarzenberger Motiv, biblische Szenen, Naturmomente und die weltbekannte Seiffener Kirche. Darüber hinaus finden sich aber noch einige weitere Motive außergewöhnlich häufig auf Schwibbogen, Pyramide und Co. wieder:

Das Traumpaar aus dem Erzgebirge: Engel und Bergmann

Holzfiguren Engel und Bergmann

Engel und Bergmann sind die wohl traditionellsten Figuren der Erzgebirgischen Volkskunst. Ihre Verbindung zueinander fußt auf dem emotionalen Verhältnis des Bergmanns zur Helligkeit. Das gefährliche und oft triste Arbeiten unter Tage weckt in ihm die Sehnsucht nach Licht – dem Symbol für Glaube, Glück und Leben. In der Figur des Engels finden diese drei Attribute zusammen. Schon bald nach Beginn der Fertigung von Lichterbergmännern im 19. Jahrhundert folgten deshalb Engelsfiguren, die man ihnen zur Seite stellte.

Auch heute noch beleuchten Engel und Bergmann das Erzgebirge mit den von ihnen gehaltenen Lichtern. Vielerorts ist es Brauch, Engels- oder Bergmannsfiguren als Geburtsgeschenk zu überreichen, damit sie das Kind ein Leben lang mit ihrem Licht begleiten. In der Weihnachtszeit werden diese Engel und Bergmänner dann in das Fenster gestellt – so kann man von außen ablesen, wie viele Mädchen und Jungen zur Familie gehören.

Engel und Bergmann als Holzfiguren »

Die Heimat im Fenster: Städtische Motive

Ob Schwarzenberger Schloss oder Grünhainer Spiegelwaldturm – mit ihrer Heimatstadt und den dazugehörigen Bauwerken sind die Erzgebirger:innen tief verwurzelt. In der Weihnachtszeit zeigt sich diese Verbundenheit besonders deutlich – zum Beispiel als Motiv auf dem Schwibbogen. Viele erzgebirgische und sächsische Städte verfügen über eigene Schwibbögen, die das Stadtpanorama oder wichtige Bauwerke abbilden.

Für alle, die nicht mehr im Erzgebirge wohnen, aber z. B. ihre Kindheit dort verbracht haben, sind Schwibbögen mit Stadtmotiven zudem eine zauberhafte Möglichkeit, sich ein Stück Heimat in das neue Zuhause zu holen.

Schwibbogen mit Stadtmotiv: Panorama von Chemnitz »

Ein Licht erhellt die Welt: Sterne im erzgebirgischen Kunsthandwerk

Herrnhuter Stern gelb

Sie erleuchten den Himmel und strahlen wie kleine Diamanten – Sterne sind Symbole des Lichts, der Spiritualität und Hoffnung. Mit diesen Eigenschaften fügt sich der Stern perfekt in den weihnachtlichen Gedanken ein.

Bereits seit Jahrtausenden dient der Sternenhimmel Seeleuten als Navigationshilfe. In der Geschichte der Geburt Christi ist es der Stern von Bethlehem, durch den die heiligen drei Könige zu ihrem Heiland geführt werden. Und auch heute noch soll ein Stern im Fenster den Betrachtenden sagen: „Hier gibt es Licht und Freude“.

Der Weltstar unter den Adventssternen ist zweifelsohne der Herrnhuter Stern. Zwar wird er nicht im Erzgebirge, sondern in der Nähe von Görlitz hergestellt, nichtsdestotrotz findet man ihn aber auch von Aue bis Zschopau in zahlreichen Fenstern. Sogar die Dresdner Frauenkirche wird in der Vorweihnachtszeit mit einem riesigen Herrnhuter Stern geschmückt – in unserem Online-Shop finden Sie ihn in weitaus kompakteren Formaten.

Herrnhuter Sterne für den Innen- und Außenbereich »

Wenn’s draußen wieder schneit: Wintersport-Szenen aus dem Erzgebirge

Auf dem Fichtelberg liegt kein Schnee? Dann liegt er auch nirgendwo sonst! Das in der kalten Jahreszeit zumeist verschneite Erzgebirge ist zurecht ein echter Hotspot für verschiedenste Wintersportarten. Ob Langlauf, Abfahrt, Skispringen oder Biathlon – viele weltweit erfolgreiche Sportler:innen stammen aus Oberwiesenthal, Klingental und Co. Kaum verwunderlich also, dass ihre Fangemeinde und das Interesse an winterlich-sportlicher Betätigung im Erzgebirge groß sind.

Schon die kleinsten sind hier mit Schlitten, Ski und Schlittschuhen unterwegs, um die unberührte Winterlandschaft in eine lustige Piste zu verwandeln. Entsprechend häufig findet sich das Wintersport-Thema auch in der Erzgebirgischen Volkskunst wieder – zum Beispiel in Schwibbögen oder als Räucherfigur.

Erzgebirgische Holzkunst für jeden Geschmack

Traditionelle Szene oder fröhlich-bunter Winterspaß? Bei uns findet jeder den passenden Schwibbogen! Natürlich gehören auch Räuchermännchen in klassischen und modernen Designs zu unserem Sortiment. Mit der richtigen Beleuchtung und dem einen oder anderen nebelnden Gesellen steht einer gemütlichen Adventszeit nichts mehr im Weg.

Echt Erzgebirgische Weihnachtsdekorationen »

Kunsthandwerk von einem anderen Stern: Weihnachtssterne aus Herrnhut

Herrnhuter Stern gelb

Ein Licht geht um die Welt! Der Der Herrnhuter Stern® erfreut Menschen rund um den Globus mit seiner zeitlosen Schönheit. Gefertigt wird der Adventsstern seit mehr als 120 Jahren in liebevoller Handarbeit – und immer öfter sieht man ihn auch außerhalb der Adventszeit als Dekoration erstrahlen.

Weiterlesen »
Veröffentlicht am

Kunsthandwerk von einem anderen Stern: Weihnachtssterne aus Herrnhut

Herrnhuter Stern gelb
Herrnhuter Stern gelb

Er ist zeitlos schön und passt zu jedem Einrichtungsstil: Der Herrnhuter Stern® bringt nicht nur seine Umgebung, sondern auch die Augen von Volkskunst-Fans auf der ganzen Welt zum Leuchten. Mit seinem einzigartigen Design und den schlichten geometrischen Formen fügt er sich perfekt in traditionelle wie moderne Dekorationswelten ein – und das nicht nur in der Adventszeit.

Wir greifen heute nach den Sternen und schauen uns diesen Klassiker des traditionellen sächsischen Kunsthandwerks einmal genauer an.

Daran erkennt man einen echten Herrnhuter Stern®

Nicht jeder Weihnachtsstern ist ein echter Herrnhuter Stern® – nur Sterne, die im sächsischen Herrnhut nach einer ganz bestimmten Bauart gefertigt wurden, dürfen diesen traditionsreichen Namen tragen. Der Grundkörper eines jeden Herrnhuter Sterns® ist ein Rhombenkuboktaeder, also ein Körper aus acht gleichseitigen Dreiecken und 18 Quadraten. An die insgesamt 26 Flächen des Körpers werden Zacken (17 Pyramiden mit viereckiger und acht Pyramiden mit dreieckiger Grundfläche) befestigt. An der oberen Fläche ist beim klassischen Herrnhuter Stern® die Aufhängung vorgesehen.

Hergestellt werden Herrnhuter Sterne® in Größen von 8 cm (Miniaturstern) bis 1, 30 m (Kunststoff-Stern). Beinahe alle Sterne-Varianten kommen als Bausatz zu ihren Besitzern, die Zacken werden einzeln an den Grundkörper angebracht.

Schon gewusst: Die Sterne-Manufaktur in Herrnhut erhält immer wieder auch ganz besondere Aufträge. So leuchtet zum Beispiel in der Kuppel der Dresdner Frauenkirche während der Adventszeit ein gelber Stern aus Herrnhut mit einem Durchmesser von 1,90 m. Die Herrnhuter Sterne® am Bundeskanzleramt und vor der Manufaktur selbst bringen es sogar auf stolze 2,50 m.

Altstadt Dresden mit Frauenkirche und Herrnhuter Stern in der Kuppel
Aus der Ferne leuchtet der Herrnhuter Stern® in der Kuppel der Dresdner Frauenkirche als winziges helles Licht. In Wahrheit ist der Weihnachtsstern aber knapp zwei Meter groß.

Reise zu den Sternen: Die Geschichte des Herrnhuter Sterns®

Die ersten Herrnhuter Sterne® erleuchteten die Welt zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Im Internat der Herrnhuter Brüdergemeinde lebten zu dieser Zeit vorrangig Missionarskinder, deren Eltern sich auf Missionsreise befanden. Das Heimweh und die Sehnsucht nach den Eltern war für diese Kinder insbesondere in der Adventszeit groß – da kam ein bisschen Ablenkung gerade recht. Zur Förderung des geometrischen und räumlichen Verständnisses durften die Kinder im Mathematikunterricht Adventssterne bauen und mit dem biblischen Symbol ihre Stuben schmücken. Diese ersten Sterne bestanden aus zwei Farben: weiß als Sinnbild für die Reinheit und Rot für das Blut Jesu.

Das Basteln der Sterne zum ersten Sonntag im Advent wurde schnell zur Tradition, die die Kinder auch nach der Rückkehr ihrer Familien fortführten.

Seit 1897 werden die Sterne in der Herrnhuter Manufaktur gefertigt – damals wie heute in traditioneller Handarbeit. Weiterhin stellt das Unternehmen auch typisch erzgebirgische Artikel und Designprodukte her (z. B. Schwibbögen).

Farbenpracht für jeden Geschmack

Herrnhuter Sterne® sind traditionell in den folgenden Farbvarianten erhältlich:

Darüber hinaus stellt die Manufaktur wechselnde limitierte Sondereditionen her – in diesem Jahr kann man zum Beispiel einen 13 cm großen Stern in frischem Mint kaufen.

Herrnhuter Sterne® für den Innen- und Außenbereich

Traditionell besteht der Herrnhuter Stern® aus stabiler Pappe. Weil der Weihnachtsstern aber für die Beleuchtung im Außenbereich ebenfalls ein gefragtes Dekorationselement ist, wird er seit vielen Jahren auch als Kunststoff-Variante in verschiedenen Größen hergestellt.

Ein noch recht junges Produkt der Herrnhuter Manufaktur ist die Sternenkette, bestehend aus zehn kleinen Kunststoff-Adventssternen.

Herrnhuter Sterne als Gartendekoration

Mehr als ein Adventsstern: Herrnhuter Sterne® als Beleuchtung für das ganze Jahr

Eines ist klar: Zur Weihnachtsdekoration im Erzgebirge gehört der Herrnhuter Stern® genauso wie Schwibbogen und Bergmann. Aber auch außerhalb der Adventszeit macht der Stern eine wirklich tolle Figur – sei es als sanfte Gartenbeleuchtung an warmen Sommerabenden oder als Innendekoration im modernen geometrischen Stil.

Entdecken Sie alle Herrnhuter Sterne® in unserem Online-Shop für Erzgebirgische Volkskunst »

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Kabel und Leuchtmittel für die Adventssterne separat zu bestellen sind. Natürlich finden Sie auch diese Artikel sowie weiteres Zubehör für Ihren Herrnhuter Stern® in unserem Shop.